IONM Service

Neuromonitoring als Dienstleistung effiziente und kostengünstige Alternative für Kliniken

Neuromonitoring als IOM Dienstleistung – effiziente und kostengünstige Alternative für Kliniken

Für Kliniken, die sich momentan keine Geräte für das intraoperative Neuromonitoring anschaffen wollen oder nur selten entsprechenden Bedarf an Operationen haben, besteht die Möglichkeit das intraoperative Neuromonitoring als IOM Dienstleistung in Anspruch zu nehmen.

 

Vorteile der IOM Dienstleistung auf einen Blick

Kosteneinsparung für Kliniken

   >> Anschaffungs- und Folgekosten für teure Monitoringgeräte und Nachbestellungen von Zubehör entfallen
   >>
Erlösrelevante Kodierung des intraoperativen Neuromonitorings
   >>
Aufgrund der iNCU-Fachkräfte entfallen zusätzlicher Personalbedarf und Zusatzkosten für entsprechende fachspezifische Personalschulungen

Leistungsumfang der inomed NeuroCare Unit (iNCU)

In Abstimmung mit Ihren Chirurgen und den IONM-Experten wird das für Sie passende Monitoringverfahren festgelegt. Hierdurch werden individuelle Anforderungen sowie die Anpassung an situative Gegebenheiten gewährleistet.

Die iNCU-Fachkräfte unterstützen Sie während des gesamten Operationsverlaufs bei der Bedienung und Navigation des Monitoring Systems. Durch die Arbeit mit dem Gerät bringt die IOM Dienstleistung darüber hinaus für Ihre Chirurgen einen positiven Lerneffekt bei komplexen Eingriffen mit sich. Die Aus- und Weiterbildung der inomed iNCU-Fachkräfte wird durch qualifizierte Neurophysiologen vorgenommen.

Weitere Vorteile welche die Anwendung der IONM Methode, unabhängig der IOM Dienstleistung, für Sie als Arzt mit sich bringt finden Sie hier >>.

Die inomed Medizintechnik GmbH bietet mit der inomed NeuroCare Unit (iNCU) einen externen „Vor-Ort-Service“ an, der zusammen mit der passenden Hardware ein professionelles intraoperatives Neuromonitoring ohne größere Anschaffungskosten für Ihre Klink ermöglicht.